Frische Erdbeeren - ein Genuss © K. Glas

Gönnen können

Sich was gönnen können

Dir was gönnen können

Mir was gönnen können!

 

Was gönn ich mir?

Einen Urlaubstag zwischendurch

Einen Cappucino in der Mittagspause

Ein Vollbad trotz hohem Wasserverbrauch

Einen Blumenstrauss fürs Wochenende

 

Mir was gönnen können

Die Fülle des Lebens genießen können!

 

Gönnt auch Gott mir das alles?

Wo ich darüber nachsinne,

was Gott mir in meinem Leben vorenthält,

bleibt die Erfahrung von Fülle aus

Die Begegnung mit Gott bleibt mir verborgen

Im Vergleich mit dem Anderen

Fällt mir schmerzlich auf

Was dessen Leben glücklich macht

Was Gott ihm geschenkt hat

 

Den Mut aufbringen bei mir selbst zu bleiben

Sehen, Hören, Fühlen

Was in meinem Leben da ist

Was in meinem Leben möglich ist

Neugierig darauf, was Gott für mich an Gutem bereithält!

 

Es sei Dir gegönnt!

Ob wir das auch als Zusage Gottes spüren und glauben können?

Erleben kann ich das nur,

wo ich achtsam durch den Tag gehe

Gott grüßt mich ganz persönlich

In den Möglichkeiten, die er mir heute über den Weg schickt

In der netten Geste eines Menschen, die meine Stimmung hebt

Eine plötzliche Lösung für ein Problem entgegen meiner Erwartung

Ein Gedanke, der mich froh macht

 

Im achtsamen Schauen auf mein Leben stelle ich dankbar fest:

 

Gott gönnt mir Gutes!

Auch ich darf mir Gutes gönnen!

Damit ich Leben in Fülle erfahren und spüren kann!


© Rita Krötz


 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise