© Makrodepeder/ pixelio.de

Im Dschungel

 

Um sein Ansehen zu erhöhen,

um bekannt zu werden,

um des Geldes willen,

nimmt man an ungewöhnlichen Mutproben teil.

 

Man hungert, dürstet,

macht die schlimmsten Strapazen mit.

 

Man zeigt seine Nacktheit - ohne Schamgefühl,

lebt ungepflegt und ungesund.

 

Man trinkt Blut, Milch und Urin von Tieren,

isst Kakerlaken, Würmer, Raupen,

Hirschpenis, Känguru-Hoden und viel Ekliges,

manche kleinen Tierchen isst man bei lebendigem Leibe.

 

Exotisches Essen liegt zwar im Trend,

aber was im Dschungelcamp passiert,

stellt auch die Würde des Menschen

und die Achtung vor der Schöpfung in Frage.

 

Bernhard Glas

 

 


 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise