Foto: Jörg Kleinschmidt/ pixelio.de

Mich ganz in deine Arme werfen


Mich ganz in deine Arme werfen,

wenn ich vor dem flüchten will,

was so anstrengend ist



Mich ganz in deine Arme werfen,

wenn mir zu viel ist,

was das Leben mir zumutet



Mich ganz in deine Arme werfen,

wenn ich nicht spüre,

was als nächstes dran ist



Mich ganz in deine Arme werfen,

wenn die Angst

übermächtig wird



Mich ganz in deine Arme werfen,

wenn Dunkelheit

meine Seele umgibt



Mich ganz in deine Arme werfen,

und dich

den nächsten Schritt

in mir

gehen lassen



Regina Hagmann


 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise