Foto: Gila Hanssen/ pixelio.de

Oasen der Barmherzigkeit


Oasen sind für mich wie Rettungsinseln

in meiner Not.

Immer wieder stelle ich mir die Frage:

Zu wem kann ich gehen,

wohin darf ich kommen

mit all meinen Fehlern,

mit meinem Kleinsein

und den Erbärmlichkeiten des,

vom Perfektionismus geprägten, Alltags?“

Wir Menschen haben Schwächen,

wir machen Fehler.

 

Wo gibt es jemanden,

der mich mit meinem Kleinsein annimmt,

zu dem ich kommen darf,

um auf zu tanken und weiter zu gehen?

Wir sehnen uns doch alle

nach Oasen der Barmherzigkeit.

Nach einem Menschen,

bei dem meine Fehler und Schwächen,

meine Ecken und Kanten

da sein dürfen.

 

Und wo eine aufrichtige Entschuldigung

die Antwort hört:

Es ist alles

wieder gut!"

Diana Gehrlein



 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise