Foto: Christian v.R./ pixelio.de

Strandgespräch


„Was hältst du davon“ fragte ich ihn, während

wir am Usedomer Sommerstrand beieinander

saßen, „dass sich Sprachgewandte wieder

trauen in diesen Jahren, dich und deinen Namen in

den Mund zu nehmen – ohne

Angst vor Schluckbeschwerden, dich zu

thematisieren in Druckerschwärze – ohne

Angst vor Ästhetikverlust.“

 

„Ihr könnt mich“, sprach er nach

einer langen Bedenkpause,

während die Strandwellen und das

Sandmeer unentwegt miteinander

spielten, „nicht lassen.“

„Und ich euch auch

nicht“, fügte er hinzu, „schließlich gehen

Enttäuschung, Hoffnung und Liebe ineinander über.“

 

Ich schwieg und

ließ es gut sein für

diesen Tag.

 

© Wilfried Röhrig

in: Aufklarung. Gedichtliche Schritte. Rigma-Musikverlag (2011).


 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise