Foto: Thomas Max Müller/ pixelio.de

Wege kreuzen sich - Kreuzweg


Ich gehe meinen Weg

allein.

Ich trage die Last meines Alltags

auf meinen Schultern.

 

Ich werde erdrückt

von dieser Last.

Ich stolpere,

ich falle.

 

Irgendetwas

liegt quer,

kreuzt

meinen Weg.

Dann schaue ich auf.

Ich sehe DICH.

DU gehst mit mir.

Meine Last wird leicht.

 

Nichts liegt mir mehr quer.

Wir gehen

gemeinsam

in die gleiche Richtung.

 

Das Kreuz
ist verschwunden.
Im JA zu DIR
und
in DEINEM

Ostersieg.

Diana Gehrlein


 

© 2017 Klaus Glas | Impressum | Datenschutzhinweise